Wir über uns…

Das Kleine Theater Neustadt besteht seit mehr als 17 Jahren: Im Mai 2000 beschloss die Mitgliederversammlung den Namen und im Mai 2001 wurde der Verein „Kleines Theater Neustadt e. V.“ im Vereinsregister eingetragen.

Unser Theater fügte sich aus zwei Gruppen zusammen: Mitglieder der „Kleinen Komödie Eutin“ und des „Theaters in der Schule“ aus Schlamersdorf bildeten das erste Ensemble des Kleinen Theaters Neustadt. Unsere erste Aufführung in der Aula der Gemeinschaftsschule fand am 8. Juni 2001 statt: „Keine Leiche ohne Lily“ war unsere Premiere in Neustadt. Seitdem haben wir so manches Stück auf die Bretter, die ja die Welt bedeuten, gebracht:

  • "Und dann gabs keines mehr“ (Kriminalstück von Agatha Christie, früher "Zehn kleine Negerlein“)
  • "Oh, du Fröhliche" (Weihnachtsstück von Gaby Maas)
  • "Fisch zu viert" (Komödie von W. Kohlhaas und R. Zimmer)
  • "Wind in den Zweigen des Sassafras" (Kammerwestern von René d'Obaldia)
  • "König der Träume" (Weihnachtsstück von Gaby Maas)
  • "Der eingebildete Kranke" (Komödie von Molière)
  • "Hilfe, die Herdmanns kommen" (Weihnachtsgeschichte von Barbara Robinson)
  • "Es war die Lerche" (heiteres Trauerspiel mit Musik von Ephraim Kishon)
  • "Sonate in As-Dur" (Drama von Hans Ralfs)
  • "Ein Mädchen für alles" (Komödie von Claude Magnier)
  • "Die Mausefalle" (Kriminalstück von Agatha Christie)
  • "Kunst" (Komödie von Yasmina Reza)
  • "Gretchen 89 ff." (Komödie von Lutz Hübner)